Aktuelles


03.06.2019

Aktion „Bienenweide“ … Wir haben dieser Tage mit unserem Saatgut – kostenloses Starterpaket für ca. 20 qm – für nektar- und pollenreiche Honigpflanzen vor Ort alle Kitas auf der Insel erreicht.

Mögen vielerorts kleine Bienenweiden entstehen und die Kinder gleichzeitig Wissenswertes über die Nützlichkeit ihres Tuns vermittelt bekommen.

Die genannten Kitas sind hiermit von uns zum Mitmachen herzlich eingeladen. (Wir bitten um Verständnis, dass wir 2020 nur die Einrichtungen versorgen wollen, von denen auch der Wusch zu Teilnahme besteht – kurze Info vorstand@insel-stiftung-usedom.de und im Mai 2020 wird erneut geliefert.

Viel Erfolg und eine gute Zeit – über ein autorisiertes Foto von Euch würden wir uns freuen.
…………………………………………………………

Wenn Sie, liebe Insulaner oder Gäste, unsere Aktion mit einer Spende – dann schon für 2020 – und vielleicht nicht nur für Kitas unterstützen wollen, sind wir sehr dankbar.

Spendenkonto:
Insel-Stiftung-Usedom (oder kurz: ISU)
DE 87 1505 0500 0102 0342 65
Verwendungszweck: Spende Bienenweide

Persönliche Einzahlungsnachweise bis 200,00 € werden vom Finanzamt als Spendenbescheinigung anerkannt. Bei Spenden und Zustiftungen ab 200,00 € stellen wir natürlich die formale Zuwendungsbescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt aus. Vergessen Sie deshalb bitte dann nicht bei der Überweisung Ihre Absenderangaben im Verwendungszweck.

Helfen Sie Aufwand/Kosten senken – Danke !

02.09.2018

4. Stifterversammlung in Karlshagen

14.02.2018

Stiftungsrat tagte in Karlshagen

15.01.2018

Spendenausreichung an die Brandopfer

28.12.2017

Spendenaufruf für die Brandopfer in Zinnowitz

15.12.2017

Ausreichung der Gutscheine an die IKU

09.09.2017

Karlshagen: 4. Stifterversammlung

29.07.2017

Totengedenken: Wir nehmen Abschied von Eberhard Böhme (22.05.1932 – 29.07.2017), dem die Förderung des Fonds Insel-Kids-Usedom ein Anliegen war. Seine letzte Ruhe findet er in heimatlicher Erde in Peitz.

16.12.2016

Die jährliche Gutscheinaktion für die Insel-Kids (IKU) ist diesmal unter mehrheitlicher Berücksichtigung der Elternwünsche, hervorragend weiter entwickelt und umgesetzt worden.

15.10.2016

Karlshagen: 3. Stifterversammlung

13.07.2016

Theater-Projekt: Mein Körper gehört mir!

Thema: Sexuelle Gewalt bei Kindern

In Kooperation mit dem Schulförderverein wollen wir im 1. Halbjahr des nächsten Schuljahres an der Grundschule in Zinnowitz das Projekt starten. Es erscheint uns sehr förderungswürdig, die Kinder der Klassen 3 und 4 in Unterrichtsmodulen fachkundig begleitet an die Thematik heranzuführen.

Die Insel-Stiftung-Usedom wirbt um Spenden für dieses Theaterprojekt, um den Förderverein der Grundschule – dessen finanzielle Möglichkeiten allein nicht ausreichen – zu unterstützen.

Bitte helfen auch Sie mit einem kleinen Betrag.

Uns allen viel Erfolg und Ihnen eine gute Zeit

Spendenkonto:

Insel-Stiftung-Usedom

DE 87 150 505 000 102 034 265 – BIC: NOLADE21GRW

Verwendungszweck: Spende Theaterprojekt GS Zinnowitz

(Wir bitten um genaue Absenderangaben für die Ausstellung der Zuwendungsbescheinigung > Finanzamt.)
[button size=“small“]31.12.2015[/button]

Wir danken all jenen, die uns als Zeit- und Ideenstifter sowie durch finanzielle Zuwendungen im Jahr 2015 unterstützt haben. Wir werden mehr und mehr Akteure in einer stärker werdenden Gemeinschaft. Sie sind herzlich eingeladen !

16.12.2015

Advent ist Insel-Kids Zeit. Nun war es die Tage soweit, die Insel-Kids (Jahrgang 2015, weil ab dem vollendeten 1. Lebensjahr bedacht) haben – oder besser die Elten – erstmalig in der Vorweihnachtszeit einen Gutschein erhalten. Viel Freude damit in Zinnowitz, Ahlbeck, Pudagla, Karlshagen und Loddin. Dank den Spendern und auch dafür, dass wir durch erneute Zuwendungen 2016 aufstocken können.

14.11.2015

Wir möchten die Stifter/Spender nochmal bitten: Vergessen Sie bei Ihrer Zustiftung/Spende auf dem Überweiser bitte nicht die Absenderangaben, da wir Ihnen sonst keine Zuwendungsbescheinigung für das Finanzamt schicken können.

( http://www.insel-stiftung-usedom.de/danke/ >>> ? = fehlende Absenderangaben … Bitte per Mail melden)

12.10.2015

Liebe Inselbewohner und Freunde von Usedom, die Stiftung hat für ihren Denkmalfonds eine Spende mit der Bitte/Auflage erhalten, hierzu eine Umfrage zu starten, welches Denkmal dann aus Sicht der Bewohner und Besucher am beliebtesten/erhaltenswertesten sei. Dem kommen wir gerne nach.

Das StiftungsTeam

Hier ein Link auf das offizielle Verzeichnis der Denkmäler der Insel Usedom: http://www.insel-stiftung-usedom.de/insel-denkmal-fonds

Ps: Vorschläge über Facebook möglich oder per Mail team@insel-stiftung-usedom.de!

10.10.2015

Karlshagen: 2. Stifterversammlung

20. Mai bis 30. Juni 2015

Ihre Stimme zählt! Unsere Stiftung hat die Chance auf 1.000 Euro für die Insel-Denkmale-Usedom. Denn wir machen bei einer großen Vereins-Spendenaktion im Internet mit! Unter dem Motto „DiBaDu und Dein Verein“ spendet die ING-DiBa je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine. Ob wir dabei sind, entscheiden auch Sie mit Ihrer Stimme! Also gleich abstimmen!
Wir wollen all denen danken, die uns beim Voting der Ing-Diba-Aktion 2015 unterstützten. Besser als im letzten Jahr, aber noch nicht erfolgreich unter den Gewinnern, werden wir 2016 einen neuen Anlauf nehmen. 

24.04.2015

Mit einer ersten Zustiftung ist der Fonds „Insel Denkmale Usedom“ (IDU) eingerichtet worden.

20.03.2015
Die Insel Usedom soll frackingfrei bleiben

ISU unterstützt NABU-Aufruf: Jetzt bundesweiten Aufruf gegen Fracking unterschreiben. Am Freitag, den 20.03.2015, hat der NABU eine bundesweite Kampagne gegen die Förderung von Erdöl und Erdgas mittels der Fracking-Technik gestartet. Städte, Gemeinden und Bürger können ab sofort einen Aufruf unterzeichnen und so ihren Protest gegen die umstrittene Fördermethode zum Ausdruck bringen.
„Fracking belastet unser Grund- und Trinkwasser auf Jahrzehnte, verbraucht enorme Flächen und zerstört unsere Natur und Landschaft. Mit seinem Aufruf will der NABU allen Bürgern die Chance geben, ein klares ‚Nein‘ zur Fracking-Technologie an Politik und Energieunternehmen zu senden“, sagte NABU-Präsident Olaf Tschimpke.

Dazu steht unter http://www.NABU.de/frackingfrei ein Aufruf bereit, unter dem Motto „Meine Gemeinde soll frackingfrei bleiben“. Dieser kann bis zum 8. Mai, wenn das Fracking-Gesetz voraussichtlich das parlamentarische Verfahren durchlaufen hat, unterschrieben werden. Mit jeder Unterschrift wird dabei der Widerstand auf einer Deutschlandkarte sichtbarer.
Bereits zum Start haben sich mehr als 1.000 Städte und Gemeinden gegen die umstrittene Bohrmethode ausgesprochen. „Auch wenn die Bundesregierung gern anderes behauptet: Mit ihren Regelungen hat die Große Koalition einem Fracking-Ermöglichungsgesetz Tür und Tor geöffnet“, warnte NABU-Präsident Tschimpke. Die Entwürfe für das Fracking-Gesetz seien eine Mogelpackung und erlaubten Fracking durch die Hintertür. Mit dem Gesetzespaket könnten der Schutz von Mensch, Natur und Wasser nicht gewährleistet werden.

Es komme daher jetzt darauf an, dass die Bundesländer und Bundestagsabgeordnete dort nachbessern, wo die Bundesregierung zu schlampen droht. „Jeder Parlamentarier sollte wissen, dass es auch an ihm liegt, ob Seen, Talsperren, Felder, Quellen und Heilbäder vor den Gefahren und Risiken der Erdöl- und Erdgasförderung geschützt werden“, sagte der NABU-Präsident.
Die Bundesregierung plant, ihr Fracking-Gesetz am 25. März 2015 zunächst im Kabinett zu verabschieden. Anschließend geht das Gesetz in das parlamentarische Verfahren von Bundesrat und Bundestag. „Bis zur Entscheidung von Bundesrat und Bundestag bleibt uns allen noch ein kurzes Zeitfenster, um den Parlamentariern unmissverständlich klar zu machen, dass der Schutz von Mensch, Natur und Trinkwasser für uns Vorrang haben“, so Tschimpke.

22.12.2014

Insgesamt 6 Insel Kids Usedom im Kreiskrankenhaus Wolgast in den letzten beiden Monaten geborene Mädchen und Jungen aus Ahlbeck, Karlshagen, Loddin, Pudgala (2) und Zinnowitz, sind die ersten Begünstigten, denen der Fonds Unterstützung gibt.

03.11.2014

ISU jetzt mit eigenem Sticker vor Ort präsent.

11.10.2014

Die erste Stifterversammlung tagte in Karlshagen.

24.07.2014

Die Gemeinnützigkeit ist durch das Finanzamt Wolgast durch Freistellungsbescheid erneut bestätigt

02.06.2014

Spendeninitiative der ING DiBa. Ganz hat es dieses Jahr nicht gereicht, um unter die TOP 250 der kleinen Vereine zu gelangen. Dennoch: Danken wir allen Unterstützern für ihren Einsatz! Wir erreichten Platz 380, mit 436 Stimmen. Nächstes Jahr sind wir wieder dabei.

25.04.2014

3. Tagung des Stiftungsrates in Karlshagen + Herzlich willkommender Gast war als Repräsentantin der Gemeinde Frau Bürgermeisterin Marlies Seiffert. Danke, da fühlt man sich angenommen.

22.01.2014

Start der Spendeninitiative Insel-Kids-Usedom IKU

11.01.2014

2. Tagung des Stiftungsrates

21.11.2013

Einladung und Teilnahme am Verwaltungsausschuss der Insel Usedom, bestehend aus den beiden Bürgermeistern und dem Amtsvorsteher zur nochmaligen Vorstellung der Insel-Stiftung.

05.10.2013

Die Ostsee-Zeitung, Regionalausgabe Usedom, berichtete in einem umfangreichen Artikel über die Stiftung.

22.08.2013

1. Tagung des Stiftungsrates in Karlshagen + Eröffnung Stiftungskonto bei der Sparkasse Vorpommern + Die Stiftung stellt sich beim Amtsvorsteher Herrn Karl-Heinz Schröder und dem Hauptverwaltungsbeamten Herrn Martin Meenke (Amt Usedom-Süd) vor.

03.08.2013

ISU-Start bei Facebook

26.06.2013

Finanzamt Greifswald – Freistellungsbescheid zur Anerkennung der Gemeinnützigkeit – StNr 084/141/11735 K 04/1

24.05.2013

Antrag auf Erteilung einer Steuernummer und Anerkennung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt Greifswald

23.05.2013

Stiftungsvertreter stellen sich beim Amtsvorsteher Herrn Dirk Schwarze (Amt „Usedom Nord“) und beim Heringsdorfer Bürgermeister Herrn Lars Petersen vor.

16.05.2013

Stiftungsgründung Insel-Stiftung-Usedom – ISU